LafargeHolcim wird wieder Holcim

Freitag, 9. April 2021

LafargeHolcim soll künftig wieder unter seinem alten Namen Holcim firmieren. Gemäss Konzernmitteilung wird der Verwaltungsrat an der diesjährigen Generalversammlung beantragen, den Namen des Konzerns von LafargeHolcim Ltd. in Holcim Ltd. zu ändern. Damit solle „Effizienz und Wirkung“ des weltweit aktiven Unternehmens gesteigert und „auf dem Erbe des Konzerns“ aufgebaut werden. Die diversen Markennamen von LafargeHolcim bleiben von der Namensänderung des Konzerns unberührt.

Holcim blickt auf eine lange Firmen- und Markengeschichte zurück. Das 1912 in Holderbank AG gegründete Unternehmen hatte bereits seit 2001 unter dem Namen Holcim firmiert. Der Name Holcim leitet sich aus dem Namen Holderbank und dem französischen "ciments" für Zement ab. Nach der Fusion mit dem französischen Baustoffproduzenten Lafarge war der Konzern 2015 in LafargeHolcim umbenannt worden.

Darüber hinaus steht auf der Generalversammlung am 4. Mai die Abstimmung über die Verlegung des Hauptsitzes von Rapperswil-Jona nach Zug an. Damit werde die bereits 2018 eingeleitete Umstrukturierung der Büro-Standorte des Konzern abgeschlossen, schreibt LafargeHolcim.

Quelle: Punkt4Info

Bild: LafargeHolcim