Hardturm-Stadion wird zur Credit Suisse Arena

Freitag, 5. Juli 2019

Das geplante neue Zürcher Hardturm-Stadion hat ihren Namensgeber gefunden. In der "Credit Suisse Arena" werden die Fussballvereine GC und FCZ in Zukunft ihre Spiele austragen. Der Vertrag, den die Credit Suisse mit der Stadion Zürich Betriebs AG eingegangen ist, gilt bis zehn Jahre nach Inbetriebnahme der Arena. Mit der Namensgebung baut die Credit Suisse ihr Engagement im Schweizer Fussball weiter aus. Zudem ist die Partnerschaft mit den Züricher Fussballklubs ein Bekenntnis zum Hauptstandort Zürich, wo die Bank ihre Wurzeln hat. 

Der Neubau des Stadions, der lange umstritten war, wurde schlussendlich 2018 mit 54 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Das erste Spiel in der Arena soll laut Planung 2022 angepfiffen werden. Bis dahin wird der neue Partner Credit Suisse mit Bandenwerbung visuell vertreten sein. 

 

Quelle: handelszeitung.ch