On erfolgreich an der Börse gestartet

Freitag, 1. Oktober 2021

Die Aktien des Schweizer Laufschuhhersteller On Running werden seit Mitte September an der New Yorker Börse gehandelt. Der Börsengang scheint erfolgreich. Die Aktie mit dem Börsenkürzel Onon startete mit 35,40 Dollar in den Handel, um einig höher als der Ausgabepreis von 24 Dollar. Nach dem Start ging es mit der Aktie weiter nach oben. Derzeit wird der On-Titel zu 37,59 Dollar gehandelt. Beim aktuellen Kurs ist das Unternehmen, an dem auch Tennisstar Roger Federer beteiligt ist, rund 10 Milliarden Dollar wert. Das ist deutlich mehr als die 6 bis 8 Milliarden Dollar, die im Vorfeld des Börsengangs angepeilt worden waren. Gemäss neuster Trends ist der Aktienkurs aber bereits wieder am Sinken.

Der Run auf On-Schuhe ist offenbar ungebrochen. 2020 hat das Unternehmen mit dem Verkauf von Modellen wie Cloud & Co satte 425 Mio. Franken (397 Mio. Euro) erlöst – das waren 59% mehr als im Vorjahr. Im laufenden Jahr hat das Geschäft sogar weiter Fahrt aufgenommen: Allein von Januar bis Juni 2021 hat On einen Umsatz in Höhe von 316 Mio. Franken gemacht – 85% mehr als im Running-Boom-Jahr 2020.

On Running wurde 2010 von den Schweizern Olivier Bernhard, David Allemann und Caspar Coppetti gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zürich und eine Niederlassung in Portland, Oregon. On-Schuhe sind in über 25 Ländern erhältlich.

Quellen: Textilwirtschaft, Cash