EgoKiefer wird dänisch

Donnerstag, 7. Januar 2021

Der Bauzulieferer Arbonia verkauft das Fenstergeschäft nach Dänemark. Davon betroffen sind die fünf Gesellschaften EgoKiefer, Dobroplast, Slovaktual, Webcom und Werbau. Käuferin ist die dänische Dovista Gruppe. Die Arbeitsverhältnisse der rund 2500 betroffenen Mitarbeitenden werden unverändert übernommen. Die Dovista Gruppe produziert und vertreibt Fenster und Aussentüren für hauptsächlich die skandinavischen und nordeuropäischen Märkte. Produziert wird in Dänemark, Litauen, Norwegen, Polen und Schweden. 

Arbonia hatte das Fenstergeschäft in den letzten Jahren restrukturiert. Vor fünf Jahren schrieb die Sparte noch tiefrote Zahlen. 2020 sei nun voraussichtlich ein Betriebsgewinn von leicht über 40 Millionen Franken erzielt worden.  Die aus der Transaktion zufliessenden Mittel sowie die Übernahme von Finanzschulden durch die Käuferin betragen rund 350 Millionen Franken. 

Quelle: Handelszeitung