Patrouille des Glaciers

Branche: 
Sport / Freizeitbekleidung / Sportartikel
Besitzer: 
Schweizer Armee
Besitzland: 
Schweiz
Bundesplatz 3
CH
3005
Bern
info@pdg.ch
Markengeschichte: 

Die Patrouille des Glaciers (PDG) ist ein internationaler militärischer Skialpinismus-Wettkampf der Schweizer Armee, an welchem auch zivile Patrouillen teilnehmen dürfen. Die PDG fand erstmals im April 1943 statt und wurde ursprünglich von den beiden Hauptleuten Rodolphe Tissières und Roger Bonvin der damaligen Gebirgsbrigade 10 zur Erprobung und Steigerung der Einsatzfähigkeit der Truppe im Rahmen der Mobilmachungsorganisation vor dem Zweiten Weltkrieg erkundet. 

Die PDG wird noch heute federführend von der Schweizer Armee organisiert, die hierzu den Kommandanten der PDG bestimmt. Teilnehmen können militärische und zivile Patrouillen mit jeweils drei Athleten, wobei auch Frauen und Männer gemischt eine Patrouille bilden können. 2004 gewann zum ersten Mal ein ausländisches Team das Rennen.

Die Wettkampfstrecke führt von Zermatt nach Verbier (Parcours Z) respektive von Arolla nach Verbier (Parcours A) und ist in einer einzigen Etappe zu absolvieren. 

Dieser einzigartige Wettkampf ist charakterisiert durch die Länge seines Parcours, die Anforderungen des hochalpinen Geländes, die Höhenlage und das Profil der Strecke.

 

Gründer: 
Rodolphe Tissières und Roger Bonvin
Gründungsjahr: 
1943
Produkte: 
Skialpinismus-Wettkampf, Ski, Winter, Wintersport, Sport, Wettkampf, Militär