Emmi

Branche: 
Lebensmittel
Besitzer: 
Streubesitz
Besitzland: 
Schweiz
Unternehmen: 
Emmi AG
Landenbergstrasse 1
CH
6005
Luzern
+41 (0)41 227 27 27
info@emmi.ch
Testimonials: 
Roger Federer, DJ Bobo, Tom Lüthi
Markengeschichte: 

1907 wird der Zentralschweizerische Milchverband gegründet. Diese eröffnet 1917 die Butterzentrale in Luzern. 1944 wird in Hasli-Emmen eine Milchregulierstelle gebaut. 1945 wird die Käserei Neuhüsern-Emmen für die Weichkäsefabrikation ausgebaut. Erstmals exportiert der Verband ab 1945 Käse.

1947 wird die Marke Emmi geboren. Die Verbandsmolkerei Luzern in Emmen produziert erstmals Weichkäse und Jogurt unter diesem Namen, der vom Ortsnamen "Emmen" abgeleitet wird. 1960 wird eine neue Produktionsstätte in Betrieb genommen (Milchpulverfabrik in Dagmersellen).

1964 exportiert Emmi erstmals Jogurt. 1966 entsteht die neue Molkerei in Hasli. Die bekannte Fernsehfrau Heidi Abel bewirbt um 1968 den 100. Mio. Jogurtbecher von Emmi.

Emmi nimmt laufend neue Produkte ins Sortiment, bspw. den St. Paulin, den Luzerner Rahmkäse, Sennenmutschli und Raclette. Ab 1971 gehen die Exporte bis nach Saudiarabien, Honkong. Ab 1977 produziert Emmi Mozarella.

In den Neunziger werden diverse Lizenzverträge mit ausländischen Produzenten abgeschlossen. 1993 wird die Emmi AG gegründet. Weiter wird 1993 die Refa Weichkäse AG und From Fresh AG in Kaltbach übernommen und eine Versuchskäserei eingerichtet. Der Betrieb in Kaltbach wird zum Spezialitätenbetrieb umgebaut.

Laufend kreiert Emmi neue Produkte. Ab 1996 produziert Emmi mit "Aktifit", ein spezifisches Functional-Food-Getränk. Diverse Firmen werden in die Gruppe eingegliedert: Alfred Gerber AG, Farner & Co AG, Bürki & Cie, Gebrüder Joost AG, J. Hosp, Übernahmen von Coop-Molkereibetrieben und Zingg AG. 2002 übernimmt Emmi Teile der Swiss Dairy Food, Teile der Traditionsfirma Gerberkäse AG und die Molkerei in Bern-Ostermundigen (mit den Marken Toni und Heidi). Emmi bildet Vermarktungsgesellschaften in Italien, Deutschland, Frankreich und den USA.

2004 wird das erfolgreichste Emmi Produkt "Caffè Latte" lanciert. Emmi geht 2004 an die Börse. 2005 erwirbt Emmi die Aktienmehrheit an der Molkerei Biedermann, beteiligt sich an Cetra Allementari SA und an Kalku. Das Produkt Choco Latte wird lanciert, ebenso der Jogurtdrink Evolus.

Erstmals stellt Emmi ab 2005 ein eigenes Glacesortiment her. Tom Lüthi wirbt für Caffè Latte. Auch DJ Bobo und Roger Federer werden es ihm gleichtun. 2006 stellt Emmi den Käse "Swiss Alp" vor. Weitere Übernahmen, Produkteeinführungen und Ausbau der Produktionsstätten wechseln sich ab.

2009 übernimmt Emmi den US-Käsehersteller Roth Käse USA Ltd. Ebenso übernimmt Emmi 2009 eine Mehrheitsbeteiligung an der Genfer Nutrifrais SA. Damit gehört nun die bekannte Marke "TamTam" zum Emmi Produktportfolio.

2010 positioniert Emmi rund 150 Produkte neu und präsentiert sich in einheitlicher Verpackung.

2014 verändert Emmi seine Organisation. Diese wurde der zunehmenden Internationalisierung von Emmi angepasst. Das Unternehmen trennt nun Konzern- und Länderaufgaben klar und schafft die drei Regionen Schweiz, Americas und Europa. In diesem Jahr des Wandels konnte Emmi auch endlich ihren neuen Hauptsitz, auf dem Grundstück der ehemaligen Butterzentrale Luzern, beziehen.

2016 geht Emmi eine Partnerschaft mit WWF ein um sich für konkrete Nachhaltigkeitsziele einzusetzen. 

2018 erhöht Emmi die Beteiligung an Tochergesellschaften in Tunesien, Spanien und Holland - und ein Jahr später auch in Brasilien. 

2020 ist Emmi Vorreiterin im Nachhaltigkeitsstandard "swissmilk green". 

Quelle: www.emmi.ch

  
Gründungsjahr: 
1907
Produkte: 
Molkereiprodukte, Lebensmittel, Nahrungsmittel, Essen, Getränk, Getränke, Milch, Milchprodukte