Berner Mandelbärli

Branche: 
Lebensmittel
Besitzer: 
Thomas Glatz
Besitzland: 
Schweiz
Unternehmen: 
Berner Mandelbärli AG
Weyermannsstrasse 24
CH
3008
Bern
+41 31 300 41 41
kontakt@mandelbaerli.ch
Markengeschichte: 

Die süssen Botschafter aus Bern sind das kuli­narische Pendant zum Berner Wappentier und – wie die ehemalige Stadtwache – die «Schutzbeauftragten» der Stadt Bern. Nachfolgend erfahren Sie, mit einem Augenzwinkern, die ganze Geschichte der Berner Mandelbärli. Der Ursprung der Berner Mandelbärli reicht bis ins Jahr 1596 zurück, denn …

 

… die Inspiration für die Entstehung des Berner Mandelbärli war der traditionelle Bärenreigen, der als Reliefschmuck die anno 1596 gegossene Stundenglocke der Heiliggeistkirche ziert. Auch beim Zytgloggenturm findet sich das Symbol des Bärenzug’s, welcher die ehemalige Stadtwache symbolisiert. Doch zu dieser Zeit wurden natürlich noch keine Mandelbärli produziert. Auch nicht zur Zeit von unserem nächs­ten Meilenstein, wir machen nämlich einen zeitlichen Sprung vom Ende des Mittelalters in die Zeit der fran­zösischen Revolution, wo …

 

…1798 Französische Revolutionstruppen in die Schweiz einmarschierten. Der Widerstand war gering, einzig Bern versuchte sich der Besetzung zu widersetzen. In der Schlacht im Grauholz wurden die Berner Truppen im März 1798 entscheidend geschlagen. Die Soldaten der revolutionären Republik Frankreich tauften die drei lebendigen Berner Bären im Bärengraben auf die Namen von Patriziern und führten sie in einem demütigenden Triumphzug durch das besiegte Bern. Als die Franzosen 1798 die Bären aus Bern wegführten, wussten sie noch nicht, dass sich diese fast 200 Jahre später zum Exportschlager entwickeln würden …

 

… denn 191 Jahre später, soviel sei schon verraten, wurde das erste Berner Mandelbärli produziert. Aber schön der Reihe nach und somit ins späte 19. Jahrhundert, denn …

 

… damals wurden das erste Mal Metallformen benutzt, um diese mit Schokolade auszugiessen. Friedrich Anton Reiche gründete um 1870 eine Werkstatt für Zinnbeschichtungen in Dresden. Reiches Schokoladenformen gehören zu den berühmtesten der Welt und sind heute Sammler­stücke.

Die Erfindung des Berner Mandelbärli geht auf die erste Schokoladen-­Bärenform von Anton Reiche aus dem Jahr 1914 zurück, denn …

 

… als die Konditorei Glatz 75 Jahre später, nämlich im Jahr 1989, ihr 125-jähriges Firmenjubiläum feierte, wollte man zu diesem Anlass natürlich auch ein ganz spezielles und neues Produkt kreieren. Dabei stiess man wieder auf diese alten Bären-Schoko­ladenformen und die geniale Idee der Konditoren war, diese Formen mit einer Kuchenmasse statt mit Schokolade zu füllen und anschliessend zu backen. Während Jahrzehnten wurden nicht nur die Aromen der Mandelbärli stetig weiterentwickelt, sondern auch die Bärenform wurde immer wieder angepasst und optimiert, bis die heutige Mandelbärli-Form entstanden ist.

Gründer: 
Thomas Glatz
Gründungsort: 
Bern
Gründungsjahr: 
1989
Frühere Besitzer: 
Beck Glatz Confiseur, Fritz Glatz
Produkte: 
Spezialitäten, Lebensmittel, Delikatessen, Geschenke, Schokolade, Mandeln
Besuchsangebot: 

Name
Ort